Nächste Veranstaltung am 30. September 2018, um 10 Uhr im Stadttheater Kamenz

Am 30. September haben wir den Vorsitzenden des Humanistischen Verbandes e.V. in Dresden, Michael Brade zu Gast.

Sein Thema: Gläserne Wände – Wie Konfessionsfreie in Deutschland benachteiligt werden.

Knapp ein Drittel der Bevölkerung gehört keiner Konfession an. Die große Mehrheit davon ist nicht religiös. In Großstädten ist ihr Anteil regelmäßig erheblich höher, die Hälfte der Bevölkerung oder mehr ist dort konfessionsfrei. Doch wer nicht Mitglied in einer Kirche oder anderen traditionellen religiösen Glaubensgemeinschaft ist, hat oftmals die schlechteren Karten: auf dem Arbeitsmarkt, im Bildungssystem, in der Politik, in den Medien und in der öffentlichen Wahrnehmung. Darüber spricht der Vorsitzende des Humanistischen Verbandes e.V. in Dresden, Herr Michael Brade. Der Autor und Humanistischer Zeremoniar spricht über die Benachteiligung konfessionsloser Menschen in dieser Gesellschaft.